Veranstaltungen

Digitale Vorträge

Unsere kunsthistorischen Mittwochs-Vorträge mit dem besonderen Blick auf Kunst und Künstler führen wir mit 2 neuen Themen weiter.

Mittwoch, 7.7.2021 um 18 Uhr
Henri Matisse und André Derain in Südfrankreich – Vom Neoimpressionismus zum Fauvismus
Dr. Anke Repp-Eckert
 
Henri Matisse und André Derain waren Paul Signac nach Südfrankreich gefolgt, wo sie 1904 und 1905 in Auseinandersetzung mit dem Neoimpressionismus eine neuartige farbstarke und flächig-dekorative Malerei erfanden. Reine, ungemischte Farben wurden zu autonomen Ausdrucksmitteln und Räumlichkeit, Licht und Schatten in leuchtende Farbflächen übersetzt. Eine Gruppe von jungen Künstlern um Matisse und Derain stellte ihre Gemälde in diesem neuen Stil erstmals 1905 auf dem Salon d´Automne in Paris aus, wo sie heftigen Anfeindungen der Öffentlichkeit und der Kunstkritik ausgesetzt waren. Der Journalist Louis Vauxcelles prägte für die Künstler und ihre Bilder den Begriff “fauves” (wilde Bestien), aus dem sich der spätere Stilbegriff Fauvismus ableitet.
Der Vortrag will die 1905 und 1907 datierten Gemälde von André Derain und Henri Matisse im Besitz des Museum Folkwang in diesem kunsthistorischen Kontext betrachten.
 

Mittwoch, 21.7.2021 um 18 Uhr
C.D. Friedrich – ein moderner Künstler?
Dr. Anja Thomas-Netik

„Ein großes Verdienst und vielleicht das größte des Künstlers (ist es) geistig anzuregen und in dem Beschauer Gedanken, Gefühle und Empfindungen zu erwecken, und wären es auch nicht die seinen.“ C.D. Friedrich

Vielleicht erscheinen die beiden Gemälde (Gebirgslandschaft mit Regenbogen, 1809 und Frau vor der untergehenden Sonne, um 1818), die das Museum Folkwang besitzt, wie Fremdkörper in einer sonst auf die Moderne ausgerichteten Sammlung.
Der Vortrag geht der Frage nach, inwiefern Friedrich zentrale Momente moderner Kunstauffassung weit vor deren Zeit thematisiert und in idealer Weise Bestandteil unserer Sammlung ist. Es werden 4 Themenbereiche angesprochen und mit einer repräsentativen Bildauswahl untermauert: 1. Elemente romantischer Kunsttheorie, 2.  Die Rolle der Betrachter:innen, 3. Landschaften: Kompositionsprinzipien, 4. Friedrich und die Folgen.


Diese Online-Vorträge sind kostenfrei und exklusiv für Kunstring-Mitglieder.
Nach einem ca. 45minütigen Impulsvortrag wird die Runde für Fragen und Diskussion geöffnet.
Mit Anmeldung unter kunstring@museum-folkwang.essen.de
Kurz vor der Veranstaltung schicken wir Ihnen den entsprechenden Einladungslink per Mail zu.


Caspar David Friedrich, Frau vor der untergehenden Sonne, um 1818
© Museum Folkwang
Foto: Museum Folkwang, Essen

 
  • Information
  • Nachruf
  • Veranstaltungen
  • Bildbetrachtungen
  • Junger Kunstring Folkwang
  • Editionen
  • Kunstberatung
  • Kontakt
  • Impressum
  • Museum Folkwang